Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Battista Pittoni
Imprese di diversi Prencipi, Dvchi, Signori e d’altri Personaggi et Huomini Letterati et Illustri con Privilegio di Venetia per Anni XV. con alcune stanze del Dolce che dichiarano i motti di esse imprese.
Venedig, o.J.
 
Der Band 'Imprese di diversi Prencipi ...' des aus Vicenza stammenden Battista Pittoni (1520-1583) gibt in dieser ersten, undatierten Ausgabe (das Vorwort ist auf den 6. 10. 1562 datiert) insgesamt 54 Impresen in aufwendig gestaltetem Renaissance-Rahmenwerk wieder (die ebenfalls in die Datenbank aufgenommene Ausgabe von 1566 präsentiert weitere 50 Impresen, wobei es keine inhaltlichen Überschneidungen zwischen beiden Bänden gibt). Das Werk war - in beiden Ausgaben - neben der Sammlung von Luca Contile eine der Hauptquellen für die 'Symbola et Emblemata' des Joachim Camerarius und dürfte neben der unmittelbaren Rezeption mittelbar über Camerarius rezipiert worden sein.
Mehrere Stiche sind mit "BPV" (Battista Pittoni Vicentino) signiert.
Auf das Titelkupfer folgt eine die erste folgende recto- und die darauf folgende verso-Seite umfassende Widmungsschrift Pittonis an Alfonso II. d’Este, der übrigens auch Träger der ersten aufgeführten Imprese ist; es folgen, beginnend mit der nächsten recto-Seite, die von 1 bis 52 durchgezählten Impresen. Digitalisiert wurde der gesamte Band.
Jeweils auf einer recto-Seite wird eine pictura mit auf einem Spruchband integriertem Motto gezeigt und auf der folgenden recto-Seite in einer in Stanzenform gehaltenen, einstrophigen subscriptio kommentiert (eine Ausnahme bildet die Imprese Nr. 18, deren Pictura auf der verso-Seite gezeigt wird, so daß sie der subscriptio auf der folgenden recto-Seite gegenüberliegt). Meistens sind die Impresen auf den Seiten mit den subscriptiones in arabischen Zahlen durchgezählt, bei einigen Seiten fehlt die Nummer; statt Nummer 41 wird fälschlich Nr. 34 angegeben.
Picturae und Subscriptiones der Impresen Nr. 46 und 47 sind jeweils auf einer Seite nebeneinander aufgeführt. In gleicher Weise ist zusätzlich auf Pictura- und Subscriptio-Seite der Imprese 38 eine weitere, mit Nr. 45 gezählte Imprese wiedergegeben (die nicht identisch ist mit der weiter unten folgenden Imprese Nr. 45). Die folgenden Impresen sind jeweils um eine bzw. weiter unten dann um zwei Nummern zu niedrig gezählt; offenbar wurden bei ihrer Zählung die sich durch die auf einer Seite wiedergegebenen Impresen 38 und 45 sowie 46 und 47 ergebenden Zahlensprünge nicht berücksichtigt. Pittonis Band bietet also 54 statt der durchgezählten 52 Impresen.
 
Literatur: SinnBilderWelten (1999), Nr. 67.
Bibliographie: Praz, S. 457. - Landwehr (1976), Nr. 604.
 
 
Signatur: BSB: Res/4 L.eleg.m. 154








Zur Blätterversion



Battista PittoniLudovico Dolce
Imprese di diversi Principi, Duchi, Signori, e d’altri Personaggi et huomini letterati et illustri. Libro secondo. Con alcune stanze, Sonetti di M. Lodovico Dolce
Venedig, 1566
 
Die Impresensammlung des aus Vicenza stammenden Battista Pittoni (1520-1583), deren erster, undatierter Teil 48, der zweite, 1566 in Venedig erschienene Teil 50 Impresen enthält, übte auf die Emblematik großen Einfluß aus. Die mit aufwendigen Barockkartuschen umgebenen, von Luigi Groto dal Tintoretto gestochenen picturae wurden vielfach rezipiert. Das Werk war - neben der Sammlung von Luca Contile - eine der Hauptquellen für die 'Symbola et emblemata' des Joachim Camerarius und dürfte nicht nur unmittelbar, sondern auch mittelbar über Camerarius rezipiert worden sein. Die Impresen, bestehend aus einer pictura mit auf einem Spruchband integriertem Motto und darunter befindlichem deutendem Gedicht in verziertem Rahmen nehmen jeweils eine Seite ein. Die Gedichte stammen von Lodovico Dolce (1508-1569).
 
Literatur: SinnBilderWelten Nr. 59.
Bibliographie: Praz, S. 458. - Landwehr (1976), Nr. 605.
 
 
Signatur: BSB: Res/4 L.eleg.m. 154 b








InfoZurück zur Suchmaske