Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Johann Jacob Luck
Sylloge numismatum elegantiorum quae Diuersi Impp. Reges, Principes Comites, Respublicae Diuersas ob causas ab Anno 1500 ad Annum usque 1600 cudi fecerunt. Concinnata et Historica narratione (sed breui) illustrata
Straßburg, 1620
Gedruckt bei Johann Repp in Straßburg
 
Das Buch des aus Straßburg stammenden Ratsherren und Amtsmanns zu Staufenberg, Johann Jacob Luck oder Lucke (1574-1653) ist das erste numismatische Werk, in dem historische Ereignisse, vornehmlich des 16. und 17. Jahrhundets konsequent anhand von Medaillen erörtert werden. Das Werk gleicht in großenTeilen einem Fürstenspiegel, der Medaillen, auf denen die Impresen und Devisen hochrangiger Persönlichkeiten dargestellt sind, abbildet und interpretiert. Aus der Gesamtschau der abgebildeten Medaillen mit den geschilderten Ereignissen entsteht ein (meist partielles) Lebensbild der jeweils behandelten Person, das als überindividuelles Exempel Geltung beansprucht. Einerseits veröffentlichte Luck in dem Buch Medaillen aus den Beständen seiner umfangreichen Sammlung, andererseits entstammen viele der ca. 400 abgebildeten Devisen aber auch den Symbola Divina et Humana von Jacob Typotius, so daß einige Medaillen, deren Avers richtig wiedergegeben ist, mit einer emblematischen pictura auf der Gegenseite abgebildet werden, die nie existiert hat. Durch die Druckkosten des mit vielen Kupfern versehenen Buches verschuldete sich Luck so sehr, daß er bereits 1628 seine mehrere tausend Stück umfassende Münzsammlung verkaufen mußte.
 
Literatur: Stopp (1970), S. 135-145. - SinnBilderWelten (1999), Nr. 74
Bibliographie: VD17 23:232008R. -SinnBilderWelten (1999), Nr. 74.
 
 
Sprache(n): lt.     -     Kollation: [12] Bl., 383 S., [1] Bl. : Kupfert., zahlr. Ill.     -    Format: 2     -     Fingerprint: i-i- umi, r.us deex 3 1620A
Exemplare: BSB: Res/2 Num. rec. 29    -    Signatur: BSB: Res/2 Num. rec. 30








InfoZurück zur Suchmaske