Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Andrzej Maksymilian Fredro
Andreae Maximiliani Fredro Castellani Leopoliensis Scriptorum Seu Togae & Belli Notationum Fragmenta Accesserunt Peristromata Regum Symbolis expressa
Danzig, Georg Förster, 1660
 
Andrzej Maksymilian Fredro (1620-1679) war 1652 Sejmmarschall, wurde 1654 Kastellan zu Lemberg und 1676 Wojwode von Podolien. Er hat historische, politische und militärische Werke verfaßt und sich um den Festungsbau verdient gemacht.
Die 'Peristromata Regum', die sich in 20 Emblemen mit Herrschertugenden und guter Staatsführung beschäftigen, erschienen 1660 bei Förster in Danzig. Die Motti sowie der gesamte erklärende Text sind in Lateinisch abgefaßt. Immer wieder wird dabei die moralische Verpflichtung des Herrschenden und die Verantwortung, die er gegenüber seinen Untertanen hat, betont und eingefordert. Genauso wird darauf hingewiesen, daß Herrschende auch menschliche Schwächen haben und sterblich sind. Dessen sollten sie sich stets bewußt sein und entsprechend handeln. An das einzelne Emblem schließt sich jeweils eine mehrere Seiten umfassende Ausführung an, die manchmal direkt auf das vorher angegebene Motto Bezug nimmt. Die picturae sind, dem Titerl des Werkes entsprechend, wie Teppiche gestaltet und zeigen am oberen Bildrand Haken zum Aufhängen der Teppiche und unten auch entsprechende Fransen.
 
Literatur: Zell, S. 161f. - Lechner, S. 36.
Bibliographie: Landwehr (1972), Nr. 293. - VD17: 1:068380E
 
 
Sprache(n): lt.     -     Kollation: [3] Bl., 381 S. : Kupfert., Ill. (Kupferst.).     -    Format: 12     -     Fingerprint: onri umde uen- votu 3 1660R
Exemplare: BSB: Opp. 67    -    Signatur: BSB: Rar. 4602








InfoZurück zur Suchmaske