Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Paolo Aresi
Imprese Sacre Con Triplicati Discorsi Illustrate & Arricchite: A Predicatori, a gli Studiosi della Scrittura Sacra, & a tutti quelli, che si dilettano d'Imprese di belle Lettere, & di Dottrina non volgare, non men uttili, che dilettevoli , Bd. 2
Venedig, Giacomo Sarzina, 1629
 
Paolo Aresi (1574-1644), regulierter Chorherr und Theatiner, der u. a. in Neapel und Rom Philosophie und Theologie lehrte und seit 1620 das Bischofsamt in Tortona innehatte, verfaßte zunächst zwei Bücher über die Imprese Sacre, die 1613-1615 in Verona erschienen, um sie in den folgenden Jahren ständig zu erweitern, bis das Werk sieben Bände mit insgesamt 200 Impresen umfaßte und sich damit zu einem der wichtigsten Impresen-Werke, die von Theatinern verfaßt wurden, entwickelte. Während das erste und das siebte Buch theoretische Abhandlungen über Impresen beinhalten, beginnt das zweite Buch mit der Vorstellung der einzelnen Impresen, die sich insbesondere auf Christus und verschiedene Heilige beziehen, um deren Leben, Tugenden und Eigenschaften zu veranschaulichen. Der zweite Teil des vierten Buches ist geistlichen Personen, das fünfte Buch Maria und weiblichen Heiligen gewidmet, während das sechste Buch die Laster behandelt. Die einzelnen Beispiele bestehen jeweils aus einer Überschrift, die meist den dargestellten Gegenstand der pictura bezeichnet und das Fest bzw. den Heiligen, auf den sich das Emblem bezieht, nennt. Es folgt die pictura mit meist integriertem Motto und einer aus acht Versen bestehenden subscriptio, an die sich eine umfangreiche Abhandlung anschließt.
 
Literatur: SinnBilderWelten (1999), Nr. 47.
Bibliographie: Landwehr (1976), Nr. 121
 
 
Sprache(n): it.     -     Kollation: 419 S.
Exemplare: UBM: 4 Homil. 34(1/3    -    Signatur: BSB: 4 Hom. 121-1/2








InfoZurück zur Suchmaske