Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Hieronymus Ammon
Imitatio Crameriana sive Exercitum Pietatis Domesticum
Nürnberg, Jeremias Dümmler, 1647
 
Die von dem Nürnberger Ratsschreiber Hieronymus Ammon verfaßte 'Imitatio Crameriana' orientiert sich, wie schon der Titel vermuten läßt, an den 'Emblemata Sacra' des Stettiner Pastors und Theologen David Cramer (1617) und soll der Meditation über die Grundlagen des Glaubens dienen.
In dem 1647 in Nürnberg erschienenen Werk greift Ammon auf die Bibelmotti und picturae bei Cramer zurück, kombiniert diese jedoch neu, so daß Variationen entstehen; die Kupfer (Typis et Sumptibus) stammen von Jeremias Dümler.
Der Aufbau der insgesamt 40 meditationes folgt einer klaren Struktur: Auf der verso-Seite befindet sich ein lateinisches Bibelzitat sowie dessen Übertragung ins Deutsche. Parallel dazu wird die recto-Seite, auf der das dazugehörige Emblem abgedruckt ist, von einem lateinischen Motto und dessen deutscher Übersetzung eingeleitet; darauf folgt die pictura, an die sich eine lateinische Sentenz und deren deutsche Übersetzung anschließen. Eine Ausnahme bildet das Emblem auf Bl. A 3r, das einleitende Funktion übernimmt: Zugunsten einer rein lateinischen Version wurde auf die deutsche Übertragung verzichtet, die subscriptio ist auf vier Verse erweitert worden; ebenfalls singulär ist der genaue Nachweis der Bibelstelle (Sir 38,28), die als Motto fungiert.
Ganz im Sinne des protestantischen Schriftprinzips gestaltet sich die auffällige Dominanz der Bibelzitate, wie sie sich schon in der Cramerschen Vorlage findet.
 
Literatur: Mödersheim (2002).
Bibliographie: Landwehr (1972), Nr. 33. - VD17: 12:643230B
 
 
Sprache(n): lt., dt.     -     Kollation: [44] Bl. : Kupfert.     -    Format: 4     -     Fingerprint: s.b. n.n, t.t, eiDe C 1647R
Exemplare: ZiKG: SB 247/1 R    -    Signatur: BSB: Res/4 L.eleg.m. 3 v








InfoZurück zur Suchmaske