Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Triumphus Amoris, De Cunctis universi huius Incolis Actus, Emblematibus ac Symbolis Latinis, Italicis, Gallicis, Germanicis Oculis exhibitus. Oder: Die über den gantzen Erd-Cräiß Triumphirende Liebe : in nachdencklichen Sinn-Bildern / neben sehr curiosen Lateinischen/ Italianischen/ Französischen und Teutschen Bey-Sprüchen/ auch kurtzweiligen Versen/ fürgestellet = Trionfo D'Amore = Triomphe De L'Amour
Augsburg, Joseph Friedrich Leopold, 1695
Gedruckt bei Joseph Friedrich Leopold in Augsburg
 
Bei dem 1695 in Augsburg verlegten 'Triumphus Amoris' handelt es sich um eine Sammlung von 44 Sinnbildern aus dem Bereich der Liebesemblematik. Als Verleger und Kupferstecher führt das Titelblatt Joseph Friedrich Leopold an. Gewissermaßen als Einleitung fungiert ein Sonett ('Die Liebe an das Frauenzimmer').
Das Werk ist in Lagen zu je vier Blättern zusammengebunden; jede davon enthält auf der linken Seite die subscriptio, die in vier verschiedenen Sprachen (lateinisch, italienisch, französisch, deutsch) präsentiert wird. Der Umfang der lateinischen subscriptio schwankt zwischen zwei (Distichon) und drei Versen, die volkssprachlichen (italienisch, französisch, deutsch) subscriptiones hingegen umfassen in der Regel vier Verse. Auf der gegenüberliegenden rechten Seite befindet sich die dazugehörige pictura; bestimmendes Bildelement ist Amor (Cupido).
Das Werk ist eine Bearbeitung der 'Emblemata Amatoria' des Philip Ayres (vgl. Praz, S. 263) bzw. einer unter demselben Titel erschienenen Sammlung von 1690 (vgl. Praz, S. 323) mit Stichen von Jan van Vianen (vgl. Praz, S. 127-131). Leopold ersetzt die holländischen Verse durch deutsche. 32 der 44 Embleme gehen auf das Werk 'Thronus Cupidinis' zurück, 11 stammen aus Otto van Veens 'Amorum Emblemata' und eines wird auf Heinsius ('Emblemata amatoria') zurückgeführt. In der Datenbank sind die Entsprechungen zu Ayres und zu den Primärquellen berücksichtigt.
 
Literatur: Praz, S. 127-131.
Bibliographie: Praz, S. 517. - Landwehr (1972), Nr. 598. - ARS F. 569. - VD17: 1:084165H
 
Künstler: Joseph Friedrich Leopold
 
Sprache(n): lt., it. frz., dt.     -     Kollation: [6], 44, 44 Bl. : Kupfert., Tbl. r&s, 1 Ill. (Kupf     -    Format: 8     -     Fingerprint: n.t, n-t: n,n? agn? C 1695A
Signatur: BSB: Chalc. 64








InfoZurück zur Suchmaske