Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Zur Blätterversion



Laurentius Wolfgang Woyt
Emblematischer Parnassus Zweyter Theil
Augsburg, Jeremias (Erben) Wolff, 1728
 
Im Augsburger Verlag von Jeremias Wolff erschienen in den Jahren 1727, 1728 und 1730 die drei Bände des 'Emblematischen Parnassus' von Laurentius Wolfgang Woytt (1673-1739).
Der Autor war evangelischer Pfarrer und seit 1701 das 89. Mitglied des "Pegnesischen Blumenordens", wo er den Ordensnamen "Philidor" trug. Seine Blume war das Wintergrün, seine Devise "Dem Himmel zu Ehren, die Treue zu nähren, die Sprach zu mehren". Insbesondere trat Woytt als Verfasser geistlicher Lieder hervor. (Vgl. Zedler, Universal-Lexicon, Bd. 59, Sp. 596-599.)
In den drei Teilen des 'Emblematischen Parnassus' werden jeweils auf 42 Tafeln 500 Embleme präsentiert, also insgesamt 1500 Sinnbilder. Jedes Emblem enthält vier gestochene Motti, nämlich in lateinischer, französischer, italienischer und deutscher Sprache. Einer Tafel geht stets eine Buchseite mit der Picturabeschreibung und einem Distichon in deutscher Sprache voraus. Nach den Tafeln folgt mit neuer Seitenzählung ein Anhang "Moralische Applicationes", wo die Embleme ausgelegt werden. Dabei bekommt jedes Sinnbild sowohl eine geistliche (im Text: "Theol.") als auch eine weltliche (im Text: "Civil.") Bedeutung zugesprochen. Die beteiligten Künstler sind ...
In der Emblem-Datenbank werden unter der Rubrik "Kommentar" die Ausführungen der "Moralischen Applicationes" zum betreffenden Emblem präsentiert.
 
Literatur: Schwarz (1997). - Augustyn (1997), S. 844 u. Abb. 21.
Bibliographie: Praz, S. 559. - Landwehr (1972), Nr. 646.
 
 
Sprache(n): dt., lt., frz., it.
Exemplare: ZIKG: SB 327/6 R    -    Signatur: BSB: Res/4 L.eleg.m. 235-2








InfoZurück zur Suchmaske