Info Startseite
Info Liste digitalisierter Titel
Info Emblemdatenbank
Info Hinweise zum Gebrauch der Datenbank
Info Instructions for the use of the database

Hinweise zum Gebrauch der Datenbank

 

1. Zur Suchfunktion

Unsere Suchmaske ist in zwei Bereiche unterteilt:

 

1.1 Eingabefelder

In der Suchmaske befinden sich links oben die Eingabefelder für die Emblembuch-Recherche. Hier kann nach "Autor", "Titel", "Künstler", "Verleger/Drucker", "Verlags-/Druckort" und "Erscheinungsjahr" eines Werkes gesucht werden.

Unter Zuhilfenahme der Trunkierung (*) genügen bereits kurze Zeichenfolgen für die Eingabe, zum Beispiel "Kh*" für den Autor "Khuen, Joseph Cajetan". Wird ausschließlich der Trunkierungsstern in ein beliebiges Eingabefeld der Emblembuch-Recherche eingegeben, erhält man nach dem Start der Suche alle in der Datenbank verfügbaren Werke mit Kurztitel, 1. Autor, Verlagsort und Druckjahr.

Rechts oben sind die Kategorien angeordnet, mit denen sich gezielt einzelne Embleme unter bestimmten Gesichtspunkten ermitteln lassen. Dabei besteht die Wahl zwischen Bildmotiv, einem beliebigen Begriff im Motto, einer Bibelstelle, einem Tag oder einer Person, der ein Emblem gewidmet ist. Das Feld "Bibelstelle" erlaubt die Suche nach dem einer Predigt (etwa bei Dilherr oder Labia) zugrunde liegenden Text der Heiligen Schrift. Unter "Tag" kann ein Festtag des katholischen oder evangelischen Kirchenjahres, dem eine derartige Predigt im Emblembuch zugeordnet ist, aus einem Menü ausgewählt werden. Für die Eingabe einer Bibelstelle werden die Abkürzungen verwendet, welche die lateinische Vulgata für die Bücher der Heiligen Schrift verwendet. Beispielsweise ist die Stelle Hoheslied 11,8-17 unter Ct 11,8-17 in der Datenbank zu finden. Eine Liste mit den einschlägigen Vulgata-Abkürzungen öffnet ein Mausklick auf den Link.

Ein Druck auf den Button "Suche starten" sendet die Anfrage zum Server, mit dem Button "Eingaben löschen" werden alle in die Felder eingetippten Begriffe entfernt, um eine neue Recherche zu beginnen. Bei der Suche ist die gleichzeitige Verwendung von rechten Emblem- und linken Emblembuchfeldern problemlos möglich. So können etwa die Felder "Autor" und "Bildmotiv" für eine Anfrage kombiniert werden. Wenn z. B. "Dilherr" als Autor und "*" als Bildmotiv eingegeben werden, erscheint als Suchergebnis das vollständige Verzeichnis aller Embleme, die in der Datenbank aus den Werken Dilherrs enthalten sind.

Sämtliche Einträge der Datenbank sind in deutscher Sprache und unter Beibehaltung der alten Rechtschreibung erfolgt. Ferner wurden die Umlaute ("ä", "ö", "ü") verwendet, so daß die Schreibweisen "ae", "oe" und "ue" keine Treffer bringen. Sollte Ihre Tastatur keine Umlaute enthalten, so genügt die Eingabe des einfachen Vokals, also "Lowe" statt "Löwe".

 

1.2 Register-Suche

Die Suche über ein Register bietet eine alphabetische Orientierung über die bereits in der Datenbank enthaltenen Einträge.

Im Fenster "Wählen Sie bitte einen Index aus" ist zunächst die Suchkategorie anzugeben. Zur Verfügung stehen "Autoren", "Künstler", "Verleger/Drucker", "Stichwort", "Motto" für verschiedene Sprachen, (wobei unter "sonst." diejenigen Sprachen zusammengefaßt sind, die jeweils nur wenige Motti in der Datenbank stellen), "Bibelzitat", "Bibelstelle" und "Person".

Nach der Eingabe des gewünschten Anfangsbuchstabens startet ein Druck auf den Button "Register auswählen" die Suche nach den ausgewählten Kriterien.

Anders als bei den oberen Eingabefeldern kommen bei der Register-Suche noch die Kategorien "Stichwort" und "Bibelzitat" hinzu. Unter "Stichwort" finden Sie eine detaillierte alphabetische Stichwortliste zu den Pictura-Darstellungen der Embleme. Diese enthält nicht nur einen Suchbegriff, sondern auch weitere Elemente, die Auskunft über Eigenschaften oder Relationen des zentralen Begriffs geben. Beispielsweise ist der Begriff "Sonne" in verschiedene Stichwörter differenziert, wie "Sonne (aufgehende S.)", "Sonne (im Meer versinkend)" oder "Sonne (und Sonnenblume)".

Die Kategorie "Bibelzitat" unterscheidet sich von der bereits erwähnten "Bibelstelle" dadurch, daß unter "Bibelzitat" alle Stellen der Heiligen Schrift erscheinen, die in den Emblemen in irgendeiner Form zitiert sind. Jedoch werden hier nicht mehr die Texte berücksichtigt, die den Gegenstand einer Predigt bilden. Angeführt werden die biblischen Bücher unter den Abkürzungen, welche die lateinische Vulgata verwendet. Eine Liste mit den Vulgata-Abkürzungen öffnet ein Mausklick auf den Link.

 

2. Trefferanzeige

Nach dem Start der Suche erscheint eine Trefferliste, aus der mittels Mausklick auf das jeweilige Kontrollkästchen eine beliebige Anzahl von Einträgen zur Vollanzeige ausgewählt werden kann.

Von den ermittelten Emblembüchern sind in der Tabelle Kurztitel, 1. Autor, Verlagsort und Druckjahr aufgeführt.

Bei den Resultaten der Emblem-Recherche über die Eingabefelder werden Pictura-Beschreibung, Werk-Kurztitel und die Fundstelle angezeigt. Im Falle einer Suche über das Feld "Bildmotiv" ist der benutzte Suchbegriff in der Pictura-Beschreibung hervorgehoben. Da die Suche nach einem Bildmotiv intern auf der Basis von Stichwörtern erfolgt, deren Terminologie von derjenigen der Pictura-Beschreibung gelegentlich abweicht, finden sich unter den Resultaten teilweise auch Pictura-Deskriptionen, die den verwendeten Suchbegriff nicht enthalten. So muß die Beschreibung einer Pictura, die Jasons "Argo" zeigt, nicht das Wort "Schiff" aufweisen. Dennoch gehört das Emblem aufgrund der Verstichwortung zu den Treffern für das Bildmotiv "Schiff".

Der Button "Zurücksetzen" am Ende der Seite mit der Trefferliste entfernt alle Häkchen in den Kontrollkästchen, während "Alle auswählen" bei sämtlichen Einträgen der Tabelle ein Häkchen setzt. Ein Klick auf "Auswahl anzeigen" liefert die Vollanzeige der ausgewählten Objekte inklusive einer verkleinerten Darstellung der digitalisierten Originalbuchseite. Wird nach einem Emblembuch gesucht, erscheint eine Ansicht von dessen erstem Scan, der in der Regel ein Titelkupfer oder Titelblatt darstellt. Mitunter enthält die erste gescannte Seite jedoch nur die Signatur des Exemplars. Durch einen Klick auf das Thumbnail gelangt man zum Zoomserver, der das Zoomen des Bildes und das Blättern im Emblembuch gestattet.

 

3. Der Zoomserver

Ein Mausklick auf das Thumbnail der Emblem- oder Emblembuch-Vollanzeige öffnet ein neues Fenster, das eine PDF-Datei anbietet und die Vergrößerung eines Bildes sowie über die Pfeil-Buttons unterhalb des Bildes das Blättern in den Scans des Emblembuches erlaubt. Die PDF-Datei kann auch heruntergeladen oder ausgedruckt  werden. Der links neben dem Bild erscheinende Frame mit dem Inhaltsverzeichnis des jeweiligen Emblembuches ermöglicht auch das gezielte Ansteuern eines Scans (oder einer übergeordneten Struktureinheit) aus dem Werk. Beim Blättern innerhalb der PDF-Dateien ist zu beachten, daß ein Wechsel zu den Emblem- bzw- Emblembuch-Vollanzeigen (und den damit verbundenen Kommentaren) nicht möglich ist. Diese sind nur über die Suchmaske erreichbar. Das Schließen des Zoomanzeige-Fensters führt zur Vollanzeige zurück.

 

Für inhaltliche Anmerkungen oder Hinweise auf technische Probleme sind wir Ihnen sehr dankbar. Die E-Mail-Adressen finden Sie auf der Startseite.